Klassenfahrt nach Detmold

Am Mittwoch, den 20. Juni 2018, starteten wir mit den beiden vierten Klassen unsere Klassenfahrt nach Detmold. Begleitet wurden wir von Frau Grotjohann, Frau Neumann, Frau Umbach und Frau Scholle. Alle waren sehr aufgeregt. Um 8:15 Uhr war der Bus da. Der nette Busfahrer und Frau Umbach verstauten die Koffer. Alle Kinder stiegen in den Bus ein, kurze Zeit später fuhr der Bus auch schon los. Viele Eltern winkten den Kindern von der anderen Straßenseite zu. Alle Kinder freuten sich auf die Klassenfahrt. Die Fahrt dauerte ungefähr 1 Stunde. Als wir dann an der Jugendherberge Detmold ankamen, stiegen ein paar Jungs aus dem Bus und holten die Koffer aus dem Laderaum. Anschließend erkundeten wir erst einmal das Außengelände der Jugendherberge. Dort gab es ein Volleyballfeld, einen Kletterparcours, eine Rutsche, ein Riesenschachfeld, eine Feuerstelle und zwei Fußballtore. Um 11:30 Uhr durften wir dann endlich in die Zimmer, wir gucken uns das Zimmer an und richteten die Betten ein. Um 12 Uhr gab es Mittagessen, es gab ein Salat-Buffet, verschiedene Getränke und noch vieles mehr. Jede Schule hatte einen eigenen Tagesraum, in diesem Tagesraum durften wir essen und spielen. Nach dem Essen durften wir uns die Bettwäsche holen und unsere Betten beziehen. Etwas später machten wir einen Ausflug ins Fürstliche Residenzschloss Detmold. Wir bekamen eine Führung durch eine sehr nette Dame. Am Ende hatten wir die Gelegenheit mit den coolen Filzpantoffeln um einen Tisch zu rutschen. Anschließend wanderten wir zurück zur Jugendherberge. Gegen 18 Uhr gab es Abendbrot vom Herbergsvater gegrillt, Würstchen und Hackfleisch-Patties mit Brötchen und dazu ein Salat-Büffet. Danach durften wir frei spielen, auf dem Gelände rumtoben und Spiele spielen. Die meisten Kinder aus der 4B spielten Beachvolleyball, Frau Neumann und Frau Scholle spielten auch mit. Wer wollte konnte dann auch noch mit Frau Scholle eine Runde joggen gehen. Um 22 Uhr lagen wir selbstverständlich alle leise in unseren Betten.

Am Donnerstagmorgen war der Ausflug ins LWL Freilichtmuseum Detmold geplant. Um 7 Uhr mussten wir aufstehen, um rechtzeitig um 8 Uhr am Frühstücksbuffet stehen zu können. Es gab ein Brötchen-Brot-Buffet und ein Müsli-Buffet. Danach wurden die Rucksäcke gepackt und es ging ins LWL Freilichtmuseum Detmold. Leider regnete es am Donnerstag sehr stark und wir mussten alle eine Regenjacke anziehen. Als wir im Museum ankamen, durften wir in Dreiergruppen das Gelände erkunden. An der Schmiede, die im Paderborner Dorf liegt, trafen wir uns dann alle zu einer Foto-Rallye. Bei der Foto-Rallye bekam jede Gruppe ein Foto und das musste dann in diesem Dorf gefunden werden. Mittags picknickten wir in einer Scheune. Direkt neben der Scheune befand sich auch die Bäckerei, in der wir leckeren Kuchen und Brötchen, im Steinofen gebacken, kauften. Nachdem wir wieder in der Jugendherberge angekommen waren, gab es erst einmal Abendbrot, ein Salat-Buffet, Hackbällchen und gebratene Kartoffeln. Im Anschluss daran durfte sich jedes Kind, im Wert von 2 €, etwas aus der Jugendherberge aussuchen. Dies war die Belohnung für die erfolgreiche Teilnahme an der Foto-Rallye. Danach durften wir uns frei beschäftigen, Freundschaftsbänder knüpfen oder Spiele spielen. Manche Kinder packten schon ein wenig die Koffer und räumten das Zimmer ein bisschen auf. Um zweiundzwanzig Uhr lagen wir wieder alle lieb in unseren Betten.

Am Freitagmorgen weckten die Lehrer die Kinder um 7 Uhr. Nach dem Waschen räumten alle ihre Zimmer auf, fegten, zogen die Betten ab und brachten den Müll raus. Nach dem Frühstück kam um 9 Uhr der Bus und die Koffer wurden eingeladen. Leider regnete es. Wir stiegen in den Bus und fuhren zurück zur Grundschule. Hier endete unsere Klassenfahrt mit einem gemeinsamen Picknick.